Projektiv.

Der Blog von kartenprojektionen.de

Fr, 1.7.2022 13 Projektionen für 2022 (Teil 7)

Eine Kollektion meiner eigenen Experimente
(siehe Intro für weitere Erklärungen)

Juli: Guyou-Wagner

Guyou-Wagner
Original-Urheber Emile Guyou (1887) / Karlheinz Wagner (1941)
Gruppe Sonstige
Eigenschaft Vermittelnd
Anmerkungen Gewichtetes arithmetisches Mittel der Guyou- und der Wagner VII-Projektion.
Meine Variante 2018

Alle Projektionen des diesjährigen Kalenders sind Experimente – aber diese hier ist so experimentell, wie sie nur sein kann. Als ich sie erschaffen habe, hatte ich kein spezifisches Ergebnis im Sinn. Ich hatte kein bestimmtes Ziel. Ich war nur neugierig, wie das arithmetische Mittel einer winkel- und einer flächentreuen Projektion aussehen würde.

Ich entschied mich, den (winkeltreuen) Guyou und den (flächentreuen) Wagner VII zu mixen, bei zentriert auf 15°W[1]. Mein erster Versuch war das einfache arithmetische Mittel, aber nachdem ich das Resultat begutachtet hatte, entschied ich mich, eine kleine Gewichtung einzubringen: Die oben gezeigte Projektion ist mit 2:3 zum Vorteil des Wagner II gewichtet. Ich war angenehm überrascht, als ich die Verzerrungen in Augenschein nahm, denn sie werden größtenteils in die Ozeane geschoben. Nur Neuseeland wird deutlich vergrößert – vor allem aber wachsen die Vergrößerungen innerhalb der Fläche des Landes stark an: Von rund 2,2-facher Vergrößerung an der Nordspitze bis ~12,6 im Südwesten. Das ist unglücklich, aber im Großen und Ganzen denke ich, dass man durchaus von einer vorteilhaften Verteilung der Verzerrungen sprechen kann.

Bedauerlicherweise erlaubt die äußere Form nicht viele praktische Anwendungen der Projektion. Sie könnte als Wandkarte dienen, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht, aber dennoch gewöhnlich genug ist genug, um ihr konkrete Informationen zu entnehmen zu können. Davon abgesehen bleibt wohl nicht viel übrig. Nichtsdestoweniger gefällt sie mit gut genug, dass ich sie in wenigen Tagen meiner Projektions-Kollektion hinzufügen werde.

Nächsten Monat werden wir eine Projektion haben, die nützlich ist – in meinen Augen. Aber ich glaube nicht, dass sie auf große Zustimmung stoßen wird.

P.S.: In der gedruckte Version des Kalender habe ich eine andere grafische Darstellung für den Guyou-Wagner verwendet; nämlich das Kartenbild, welches Ihr schon im im Januar beim Wagner IX Autobiographisch sehen konntet. Mittlerweile gefällt mir das aber nicht mehr, so dass ich für die Grafik hier im Blog auf einen alten Bekannten, die Natural Earth Cross-blended Hypsometric Tints zurückgegriffen habe.

P.P.S.: Dies ist nicht die erste öffentliche Vorstellung des Guyou-Wagner, ich habe den Entwurf erstmalig gezeigt im (englischen) “Experimental projections”-Thread des mapthematics-Forums. Ein höchst empfehlenswerter Thread, denn es werden einige sehr interessante Projektionen gezeigt.

P.P.P.S.: Und herzlichen Glückwunsch, Vatter! 🙂

Fußnoten

  1. 15°W wurde als Projektionszentrum gewählt, um das aufgeschnittene Europa zu vermeiden, welches man erhält, wenn die Projektion auf den Nullmeridian zentriert wird. Siehe die Grafik in der englischen Wikipedia.

Mein Kartenprojektions-Kalender 2022

Um einen anderen Teil der Serie meines 2022er Kartenprojektions-Kalenders zu lesen, wähle den gewünschten Monat aus.

Kommentare

Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Verbleibende Zeichen: 2048
  
X Icon

Die folgenden vier Felder auf keinen Fall ausfüllen!

Nach oben