Projektiv.

Der Blog von kartenprojektionen.de

Sa, 6.11.2021 14 Projektionen für 2021 (Teil 11)

Wenn Du Dich wunderst, worum es hier überhaupt geht, hast Du das Vorwort wahrscheinlich nicht gelesen.

Oktober: Canters W11

Canters W11
Urheber Frank Canters (1989)
Gruppe Lentikulär
Eigenschaft Vermittelnd
Andere Namen
  • Low-error polyconic projection with straight equator and symmetry about the central meridian
  • Polykonischer Low-Error mit geradem Äquator und Ost-West-Symmetrie
Anmerkungen Bitte beachte Benennung der Canters-Entwürfe. Siehe auch meinen Blogpost über die Canters-Projektionen, Teil 1 (W01 - W14) und Teil 2 (W15 - W34).

Unsere November-Projektion ist der Canters W11, den ich in einem Blogpost über Canters’ Serie kurz vorgestellt habe (siehe Link bei den Anmerkungen in der Tabelle oben).

Besonders in der zweiten Grafik, in der man nicht von der seltsamen äußeren Form abgelenkt wird, sieht man die Vorteile des W11. Folgerichtig belegte sie den fünften Platz in der Liste der K1-Werte (Canters eigener Verzerrungs-Metrik) – hinter W10 (der nun wirklich sehr exzentrisch ist) und W23, W20 sowie W21, die als schiefachsige Projektionen nun sehr eingeschränkt für allgemeine Zwecke verwendbar sind. Zumindest also nach dieser Metrik (welche Verzerrungen nur auf den Kontinentalflächen außer Antarktika beachtet) handelt es sich also um eine hervorragende Projektion.

Der gute Eindruck bestätigt sich aber auch bei einem Blick auf die Verteilung der Verzerrungen – unten folgen Grafiken mit den Isolinien der Winkelverformungen und Flächenvergrößerungen, die von Peter Denner bereitgestellt wurden.
Die Isolinien werden gezeigt für eine maximale Winkelverzerrung von:
  10°,     20°,     30°,     40°,     50°,     und 60°.
Bei der Flächenvergrößerung, gezeigt im Verhältnis zum Wert in der Mitte der Karte, repräsentieren die Linien Werte von:
  1,5;     2,0;     2,5;     3,0;     und 3,5.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Canters W11 wegen seiner ungewöhnlichen Form wohl nur mit Bedacht eingesetzt werden sollte – aber das Thema des diesjährigen Kalenders (Projektionen mit niedrigen Verzerrungswerten) erfüllt er auf jeden Fall.

… und ich muss zugeben, dass der Entwurf, den ich für das Dezember-Blatt des gedruckten Kalenders ausgewählt habe, in letztgenannter Hinsicht versagt. Also mogele ich nächsten Monat und zeigen einfach eine Projektion, die besser abschneidet. Aber wenigstens wird es ein »Verwandter« der ursprünglichen Dezember-Projektion sein. Natürlich erkläre ich auch, wie es zu diesem Fehler kommen konnte.
Bis dann!

Mein Kartenprojektions-Kalender 2021

Um einen anderen Teil der Serie meines 2021er Kartenprojektions-Kalenders zu lesen, wähle den gewünschten Monat aus.

Kommentare

Sei der erste, der einen Kommentar hinterlässt!

Verbleibende Zeichen: 2048
  
X Icon

Die folgenden vier Felder auf keinen Fall ausfüllen!

Nach oben